Header


Suche

 

Susanne: Film und Vortrag über Vulvodynie (24 Minuten)



Aktuelle Umfrage

Das Vulvodyniesyndrom ist bisher leider noch wenig erforscht. Wir führen daher im Zusammenarbeit mit einer Schweizer Selbsthilfegruppe (www.vulvodynie.ch) aktuell eine Umfrage durch, um Zusammenhänge besser zu verstehen und neue Erkenntnisse zur Therapie gewinnen zu können.

Diese Umfrage ist anonym. Wir erfassen keinerlei Namen, Email-,  IP-Adresse oder andere personenbezogene Merkmale.

Sobald genügend Antworten für eine statistische Analyse vorhanden sind, werden wir die Ergebnisse hier veröffentlichen. 

Falls Sie den Eindruck habe, unter Vulvodynie zu leiden, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich einige Minuten Zeit für diesen Fragebogen nehmen würden. 


Was ist Vulvodynie?

Unter Vulvodynie versteht man ein Brennen, Schmerzen, dem Gefühl des Wundseins, erhöhte Sensibilität oder andere Missempfindungen im Bereich des äußeren Genitales der Frau. Es ist kein Krankheitsbild, sondern ein Symptom, weswegen auch empfohlen wird, statt von Vulvodynie eher von einer Dysästhesie (Missempfindung) in diesem Bereich zu sprechen.

 

Man unterscheidet gelegentlich zwischen Formen, die nur bei Berührung schmerzhaft sind und solchen, die auch ohne Berührung Missempfindungen zeigen.


Fallgeschichte

Die Beschwerden und Therapieverlauf können Sie in diesem Film sehen.