Herzangst, Kardiophobie, Herzneurose, Da-Costa-Syndrom, Effort-Syndrom

Angst vor dem Herztod

Wenn Sie das Video abspielen, sendet YouTube Ihnen einige Cookies!
Accept & Play Accept for All Videos & Play
×

Schmerzen und Stechen in der Brust, Beklemmungsgefühle, Druck auf der Brust, Atemnot, Kurzatmigkeit, Herzklopfen und Panikgefühle: das sind die Kernsymptome der Beschwerden.

Doch oft kommen Benommenheit, Erschöpfung, Schwindel und Sehstörungen dazu. 

Bei der körperlichen Untersuchung findet sich kein auffälliger Befund. Und nun? Was steckt dahinter?

Ist alles seelisch bedingt? Gar eingebildet?

Dazu gibt es neue Erkenntnisse und neue Therapiemöglichkeiten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Krankheitsbilder

Teaser Panikattacken

Wie aus dem Nichts: Panikattacken

Panikattacken und Panikstörungen werden als Unterform der Angststörungen bezeichnet. Sie kommen urplötzlich „aus heiterem Himmel“ und gehen mit Todesangst einher. Die meisten Betroffenen erleben vor allem eine intensive körperliche Bedrohung und sind häufig überrascht , wenn kein körperlicher Befund erhoben wird. Viele sind skeptisch, wenn von einer rein psychischen Störung ausgegangen wird. Tatsächlich gibt es neue Erkenntnisse über die organischen Hintergründe der Panik, die zu innovativen, wirksamen Therapien führen.

Mehr erfahren

Teaser Hyperventilation

Atemnot, Herzrasen, Schwindel, Panik: Hyperventilation

Während das akute Hyperventilationssyndrom ein hochakutes Beschwerdebild (Luftnot, Angst, Herzrasen, Schwindel, Panik) darstellt, wird das chronische Hyperventilationssyndrom oft übersehen. Es zeigt sich meist nur indirekt und oft erst nach jahrelangen Beschwerden. Doch sind die Konsequenzen für die Lebensqualität manchmal noch deutlich gravierender und führt häufig zu schweren Beeinträchtigungen bis hin zur Berentung.

Mehr erfahren

Teaser Herzangst

Herzangst - Kardiophobie

Schmerzen und Stechen in der Brust, Beklemmungsgefühle, Druck auf der Brust, Atemnot, Kurzatmigkeit, Herzklopfen und Panikgefühle: das sind die Kernsymptome der Beschwerden.Doch oft kommen Benommenheit, Erschöpfung, Schwindel und Sehstörungen dazu.Bei der körperlichen Untersuchung findet sich kein auffälliger Befund. Und nun? Was steckt dahinter?

Mehr erfahren