Header


Suche

 

Darm und Schmerzen

Reizungen des Darmes lassen den Körper anfällig gegen Schmerzen werden. Denn:

• Dauerimpulse aus dem Darmhirn lassen die Schmerzschwelle sinken

• Entzündungen im Darm senken den Spiegel des Anti-Schmerz-Hormons Serotonin

• Überlastungen des Lymphgewebes führen zu Ödemen, die Schmerzen begünstigen.


Reizüberflutung aus dem Darm


Entzündung durch Schmerzen

Unsere Schmerzfasern sind keine Einbahnstrassen Richtung Gehirn. Über eine „Nebenstrasse“ wird die Erregung wieder in das betroffene Gewebe zurückgeleitet. Dort kann der Schmerzimpuls zu einer Entzündung und Schwellung führen, was medizinisch als „neurogene“ Entzündung bezeichnet wird. Diese Mechanismus könnte einen Teil der Schwellungen bei Fibromyalgie Patienten erklären.