Header


Suche

 

Ursachen

Die Diskussion über die möglichen Ursachen verläuft sehr kontrovers. Zwar besteht weitgehende Einigkeit über das reale Leiden der Patienten, was jedoch hinter diesen Beschwerden steht, wird sehr unterschiedlich beurteilt.

Vereinfacht wird von einer Gruppe von Autoren eher eine körperliche Ursache/Defekt angenommen, während eine andere eher psychische Faktoren für maßgeblich ansieht.

Aus unserer Sicht handelt es sich sehr eindeutig um eine Sensitivierung, wie sie in analoger Weise auch bei zahlreichen anderen Syndromen zu finden ist, die auf diesen Seiten beschrieben sind. 


Fatale Meidung

Fast alle Patienten stellen fest, es geht besser, wenn sie die entsprechenden Stoffe meiden. Dies erscheint auf den ersten Blick auch folgerichtig und logisch. Kurzfristig ist so ein Verhalten auch hilfreich und gut.

Leider ist die langfristige Folge des Rückzugsverhaltens dramatisch. Die Reizschwelle sinkt weiter ab. Wenn anfangs nur der kräftiger Geruch einer bestimmten Chemikalie die Symptomatik auslöst, reicht nach einer Weile schon der Hauch einer Empfindung aus. Die Folge ist meist weiterer Rückzug und Meidung.

Nicht selten sehen wir eine Rückzugsspirale, die am Ende zu einer vollständigen Isolation der Betroffenen führt. Sie trauen sich kaum noch aus dem Haus, vermeiden alle Orte, bei denen bestimmte Ausdünstungen auch nur auftreten könnten.