Header


Suche

 

Beispiel POTS

Bei dieser jungen Patientin kommt es direkt nach dem Aufstehen zu einem zügigen Anstieg des Ruhepulses von unter 70 Schläge/min auf fast 140 Schläge/min. Gleichzeitig nimmt der CO2-Spiegel auf Werte auf 20 Hg ab (Hypokapnie), wodurch die Hirndurchblutung stark eingeschränkt wird. 


Vergleich

Vergleich der gleichen Patientin einmal ohne therapeutische Maßnahmen (links) und einmal mit spezieller Kompression der Beine (rechts). Abstand der Messungen ca. 20 min. 

Im ersten Fall kontinuierlicher Anstieg des Puls (fast 140) bis zum Abbruch der Stehbelastung. (Hintergrund: weiterer Verlust von Flüssigkeit in das Bindegewebe, vermehrte Kapillardurchlässigkeit.)

Mit spezieller Kompression kurzer Anstieg des Puls mit anschließendem Rückgang unter 100/min noch während der Stehbelastung.