Diese Website verwendet Cookies. Mit Hilfe der Einstellungen Ihres Browsers können Sie dies ändern.
Hier können Sie sich über unsere Datenschutz-Richtlinien informieren. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
Wenn Sie die Webseite und ihr Angebot nutzen und weiter navigieren akzeptieren Sie Cookies, die Datenschutzerklärung und der Haftungsausschluss.
Akzeptieren
Deutsch
English

Übersicht

Wichtiger Hinweis zu den Videobeispielen

Erst einmal danken wir allen Betroffenen, dass sie den Mut hatten, über ihre Beschwerden so offen zu sprechen. Wir bitten Sie als Zuschauer und vielleicht selbst Betroffener respektvoll mit dieser Offenheit umzugehen.

Wichtig: Dies sind individuelle Beispiele von einer Patientin, einem Patienten. Es sind positive Filme, die Mut machen wollen und zeigen, was erreicht werden kann. Das bedeutet aber nicht, dass im in jedem Fall und immer solche Ergebnisse möglich sind! Diese Filme sind vor allem kein „Versprechen“ oder gar „Garantie" für den Erfolg. Manchmal sind die Verläufe weniger gut oder der Therapieprozess nimmt mehr Zeit in Anspruch. Dies halten wir für normal und liegt in der der Natur der Erkrankungen, die wir behandeln. 

Machen Sie sich also möglichst wenig inneren Druck, Sie müssen genauso gute und schnelle Erfolge haben, wie in einem Beispiel dargestellt. Druck oder hoher Leistungsanspruch macht die Ergebnisse in der Regel schlechter..

Bitte beachten Sie auch, dass sich medizinische Indikationen und Therapien beständig ändern. Diese Veränderungen können schneller sein, als wir zeitlich imstande sind, die Homepage zu aktualisieren. Manche Informationen zuTherapieverfahren oder Dosierung, Verabreichung und Zusammensetzungen von Medikamenten können sich inzwischen geändert haben. Das Lesen einer Internetseite kann den Besuch beim Arzt nicht ersetzen – es kann sein, dass Ihnen bei einer Untersuchung und Besprechung durch Ihren Arzt auch andere Aspekte ergeben oder neue Erkenntnisse mitgeteilt werden. Fragen Sie daher stets Ihren Arzt, bevor Sie gesundheitsbezogene Maßnahmen ergreifen.

Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung