Header


Suche

 

Ursachen

Die Ursache der Symptomatik ist nicht oder nur wenig verstanden. Dennoch sind einzelne Faktoren bekannt, wodurch die Beschweren begünstigt werden. 

Meist kommen mehrere Faktoren bei der Auslösung zusammen. Eine Infektion mit Pilzen (Candida albicans) soll besonders häufig am Anfang der Beschwerden stehen.


Allgemeine Ursachen

  • Hormonstörungen (Schilddrüsen-Unterfunktion, Diabetes, Wechseljahre)
  • Mangel an Eisen, Zink, Vitamin B
  • Nebenwirkung von Medikamenten (Blutdruckmittel, Mittel gegen Allergie, Herzrhythmusstörungen, Antidepressiva, Neuroleptika, ACE-Hemmer)
  • Andere Erkrankungen (Sjögren-Syndrom, Reflux)

Örtliche Ursachen

  • Infektionen im Mundbereich durch Pilze oder Bakterien
  • Mechanische Reize z.B. schlecht sitzende Prothesen
  • Irritationen nach zahnärztlichen Behandlungen
  • Anhaltendes (nächtliches) Knirschen
  • Mundtrockenheit
  • Allergien

Psychische Ursachen

  • Ängste
  • Depressionen
  • Allgemein erhöhte Sensibilität

Supertaster

Es gibt Überlegungen, dass Menschen mit Zungenbrennen eine besonders sensible Zunge besitzen. Tatsächlich ist die Anzahl der Geschmacksknospen nicht bei allen Menschen gleich. Manche Menschen (besonders Frauen) besitzen deutlich mehr davon und häufig sie reagieren auf Bitterstoffe intensiver. Diese Menschen mit dem „Supergeschmack“ („supertaster“) könnten häufiger von dem Mundbrennen betroffen sein. Diese erhöhte Geschmacksempfindlichkeit beruht auf dem Vorhandensein eines speziellen Gens.