Header


Suche

 

Auslösung des Schwindels

Die Symptomatik kann attackenartig auftreten, was in aller Regel mit ausgeprägter Angst verbunden ist. Häufige Auslösesituationen  sind z.B.  große Menschenmengen (Kaufhaus, Konzerte), weite Plätze (Fußgängerzone), einengende Situationen (Fahrstuhl, Schlange vor der Kasse, Kino in der Mitte der Stuhlreihe),  Autofahren (Tunnel, Brücken, alleine weite Strecken), Reden vor einer großen Versammlung oder andere angsterregende Situationen.

Häufig beginnt der Schwindel aus heiterem Himmel. Plötzlich dreht sich die Welt oder ein Schwanken setzt ein. Geht uns die Orientierung im Raum verloren, führt das zur Angst. Herzklopfen, Herzrasen, Blutdruckanstieg, Schwitzen, Magen-Darm-Beschwerden oder andere Zeichen der akuten Stressreaktion können vorkommen. Auch Erbrechen ist möglich, was die Unterscheidung von organisch bedingtem Schwindel erschwert.

Dabei kann die Ursache anfänglich durchaus organisch gewesen sein. Nicht selten folgt ein somatoformer Schwindel auf einen körperlich bedingten Schwindel, z.B. einem Virusinfekt, einem Lagerungsschwindel oder anderen Erkrankungen. Die eigentliche Krankheit geht vorbei der „Schwindel ohne Befund“ bleibt jedoch.