Header


Suche

 

Periodische Beinbewegung

Ebenso wie das Restless-Legs-Syndrom betrifft auch diese Störung die Bewegung von Armen und Beinen im Schlaf. Allerdings setzen die Beschwerden ohne jeden inneren Drang urplötzlich ein.

 

Meist bewegen sich die Beine automatisch im Schlaf, und zwar typischerweise zwischen einer halben bis maximal 5 Sekunde Dauer. Nach 20-40 Sekunden wiederholt sich das Phänomen und so geht es hunderte von Malen in einer einzigen Nacht.

Die Folge: fehlende Erholung im Schlaf, an einen erholsamen Tiefschlaf ist nicht zu denken.

 

Die Diagnose erfolgt im Schlaflabor oder mit einer Untersuchung der Beinbewegung (Aktimetrie) mit entsprechenden Sensoren, die an den Beinen befestigt werden.

Die Therapie entspricht den Maßnahmen, die Beim Restless-Legs-Syndrom genannt worden sind.