Header


Suche

 

Häufigkeit

Das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) ist zwar wenig bekannt, aber keineswegs selten. Ein bis zwei Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Die Erkrankung nimmt mit dem Alter zu und jenseits der Lebensmitte steigt die Häufigkeit auf 5%, betrifft also jeden Zwanzigsten!

 

Dabei überwiegt das starke Geschlecht, vor allem wenn jemand gleichzeitig auch schwergewichtig ist. Die allermeisten Betroffenen sind übergewichtige Männer jenseits der 45. Die Risikofaktoren sind somit die gleichen, die bereits beim Schnarchen genannt wurden.


Experiment

Wenn Sie ein wenig nachfühlen möchten, wie es einem Menschen mit Schlafapnoe geht, dann machen Sie folgendes kleines Experiment: Halten Sie im Abstand von einer Minute jeweils für 30-45 Sekunden die Luft an und beobachten Sie, wie lange Sie das durchhalten können.