Header


Suche

 

Schlafstörung durch nächtliches Essen

Ungeeigneter Mitternachs-Snack!

Etwa 5% aller Kinder wachen nachts auf und können nicht wieder einschlafen, ohne etwas gegessen oder getrunken (z.B. Milch) zu haben. Bei Erwachsenen ist dies gleichfalls verbreitet.

 

Die Nahrungsaufnahme ist einer der Zeitgeber der inneren Organisation. Das nächtliche Essen führt zu einer Verstellung der inneren Uhr, so dass sich aus dieser Angewohnheit eine hartnäckige Schlafstörung entwickeln kann.

 

Die Therapie ist naheliegend. Man muss die Gewohnheit ändern und auf das Essen bei Nacht verzichten. Bei Kindern kann ein sättigender Brei den Hunger bei Nacht dämpfen. Erwachsene müssen einen bewussten Entwöhnungsprozess durchlaufen. Die ersten Nächte sind möglicherweise hart. Hier kann ein Schlafmittel den Übergang erleichtern.