Header


Suche

 

Stuhltransplantation

Als weitere Therapiemöglichkeit rückt die Stuhltransplantation zunehmend in den Fokus der Betrachtung. Ist einmal der „Ekelfaktor“ überwunden, ist diese Therapie möglicherweise eine interessante Erweiterung des Behandlungsspektrums.

Dazu einige Basisinformationen.

  • Der menschliche Körper hat ungefähr 10 Billionen Zellen.
  • Das Anzahl der Keime im Darm liegen etwa 10x höher: 100 Billionen Bakterien.
  • Pro Mensch existieren im Darm zwischen 500 und 2000 unterschiedliche Arten
  • Insgesamt wurden 40.000 verschiedene Arten gefunden, die  sich im Darm wohlfühlen.
  • Kaum ein Lebensraum ist so dicht besiedelt wie der Magen-Darm-Trakt.
  • Wie sich dieses Leben in uns abspielt, welchen Einfluss die Bakterien auf den Körper haben, wie sie mit ihm kommunizieren ist praktisch unbekannt. Klar ist nur: Diese Bakterien beeinflussen in hohem Maße.
  • Darmwand und Bakterien scheinen sich in einem beständigen „Dialog“ zu befinden und u.a. ist es wohl so zu, dass die Darmbakterien ihre Wünsche - z.B. nach bestimmten Nährstoffen - vermitteln können.

Interessant ist auch, dass die Darmwand und die Bakterien im gesunden Zustand nicht direkt in Kontakt sind sondern durch eine Schleimschicht getrennt sind. Bei Darmentzündungen ist diese Schleimschicht vermutlich nicht ganz intakt. Die Darmwand gerät stärker in Kontakt mit Bakterien und beginnt diese zu bekämpfen.