Header


Suche

 

Partnerbehandlung

Sehr häufig werde ich gefragt, wie groß die Gefahr einer gegenseitigen Infektion vor allem beim Verkehr ist. Könnte der männliche Partner durch eine latente Infektion die Pilze immer wieder neu „einschleppen“.

 

Die Ergebnisse verschiedener Untersuchungen zeigen, dass diese Gefahr wohl gering ist. Ob man den Mann mitbehandelt oder nicht ergibt keinen Unterschied im Behandlungserfolg.

 

Dies gilt natürlich nur dann, wenn der Mann keine Beschwerden oder Symptome hat. Eine Pilzinfektion der Eichel ist selbstverständlich zu behandeln. Dies gilt ebenso bei einem Nachweis von Pilzen im Sperma.