Header


Suche

 

Beschwerdebild

Betroffene Frauen klagen hauptsächlich über einen äußerst lästigen Juckreiz sowie einen wässrig-weißlichen, geruchsarmen Ausfluß. Daneben kann auch ein Gefühl von Wundsein, Brennen und Schmerzen bestehen. Bei der gynäkologischen Untersuchung finden sich Rötung, Schwellung und weißliche Beläge. Die Beschwerden nehmen meist in der Wärme z.B. im Bett zu. Auch vor der Periode klagen viele Frauen über mehr Symptome.


Chronische Vaginalmykose


Ursache: Candida & Co

Hauptverursacher (ca. 80%) ist Candida albicans. Durch seine hervorragende Fähigkeit, sich an die Schleimhaut anzulagern, ist dieser Pilz für einen Befall geradezu prädestiniert .

 

in 5-10% findet sich auch Candida glabrata, ein Pilz, der meist weniger Beschwerden macht.

 

Pilzerkrankungen der Scheide werden zunehmend zu einem größeren Problem. Man findet kaum eine Frau, die nicht irgendwann einmal damit Beschwerden hatte. Und die Tendenz ist zunehmend: Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Anzahl der Infektionen verdoppelt . In der Regel bleibt es nicht bei einer einzigen Erkrankung.

 

Die meisten Frauen haben zwei oder mehr Scheideninfektionen.

Während die Mehrzahl der Patientinnen die Beschwerden mit einer entsprechenden Behandlung in den Griff bekommt, gibt es eine wachsende Anzahl von Frauen, bei denen sich Infektion auf Infektion reiht. Kaum ist eine Erkrankung abgeklungen, beginnt schon die nächste. Diese Frauen leiden meist sehr unter den Beschwerden, die sie in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr zu Risikofaktoren, Infektionsmöglichkeiten, Diagnostik und Therapie.