Header


Suche

 

Pilze in der Nase und Nasennebenhöhlen

Forscher der Mayo-Klinik berichten in der Myo-Clinic-Proceedings über eine brisante Entdeckung. Bei 96% von 210 untersuchten Personen mit chronischen Nasen-Nebenhöhlen-Entzündungen fanden sie einen Befall mit Pilzen (oft Mischinfektion). Weiterhin war eine (allergisch-eosinophile ) Reaktion des Körpers auf die Pilzinfektion zu beobachten. Das Phänomen soll jetzt im Detail untersucht werden.


Kommentar

Die Meldung zeigt nochmals wie wichtig eine konsequente Diagnostik von Pilzerkrankungen ist. Seit vielen Jahren untersuchen wir daher bei allen Patienten mit Nasen-Nebenhöhlen Beschwerden die Schleimhäute mit Abstrichen. Wir werden in aller Regel auch fündig. Die Therapie besteht in einer ersten Stufe in einem speziellen Nasenspray mit einer eigens hergestellten Nystatin Lösung, die es im Handel bisher nicht gibt.