Header


Suche

 

Pilze im Dünndarm

Dünndarm im Überblick

Bevor wir uns mit den Pilzerkrankungen des Dünndarms beschäftigen, möchte ich Ihnen noch einige Informationen zur Funktion dieses faszinierenden Organs geben.

Der Dünndarm hat im wesentlichen zwei Aufgaben:

 

· Erstens muß er die Nahrung, die ihm vom Magen in millimetergroßen Teilen angeliefert wird, vollständig, d.h. in bis zu molekülgroße Partikel zerkleinern. Dazu verfügt er über eine kräftige Ringmuskulatur und knetet damit die Nahrung so lange durch, bis sie gänzlich zerlegt ist. Er folgt dabei dem Motto: "Drei vor und zwei zurück!" Die Nahrung pendelt also im Darm hin und her.

 

· Zweitens muß der Dünndarm diese Nahrung vollständig ins Blut aufnehmen. Damit dies funktioniert, hat er eine sehr große Oberfläche, in der Blut und Nahrung eng in Kontakt gebracht werden. Hier hat der Dünndarm eine rekordverdächtige Dimension: Weit über hundert Quadratmeter dürfte seine Gesamtfläche betragen! Diese riesige Oberfläche ist nur durch ein System von Falten, Zotten und einem feinen Bürstensaum möglich, das so ähnlich konstruiert ist, wie Sie es vielleicht aus der Welt der Technik von Kühlern kennen.