Header


Suche

 

Kosten

Hier noch einige Informationen zur Abrechnung für gesetzlich Versicherte.

 

Dr. Weiss ist ganz „normaler“ Kassenarzt und als Arzt für Allgemeinmedizin mit zahlreichen Zusatzbezeichnungen niedergelassen.

 

Wenn Sie in die Praxis kommen, können Sie als gesetzlich Versicherter mit Ihrer Versicherungskarte und Überweisung zu uns kommen. Ohne Überweisung müssen wir € 10,- Praxisgebühr berechnen (wie jeder Arzt). Die normale Erstuntersuchung kann vollständig über die gesetzliche Krankenversicherung abgerechnet werden.

Falls wir eine erweiterte Untersuchung durchführen, können Kosten in Höhe von € 15,- bis ca. 100,- entstehen.

 

Das Intensivbehandlungsprogramm rechnen wir außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung ab, da hier zahlreiche Leistungen enthalten sind, die nicht Teil des Leistungskataloges sind (z.B. Ganzkörperkältekammer, Spezialmassagen usw.). Vor einer Therapie wird ein ausführlicher Kostenvoranschlag erstellt.

Die Kosten für eine 14-tägige Intensivtherapie hängen vom Umfang der Behandlungsmaßnahmen ab und liegen in der Regel zwischen ca. € 1000,- bis 2000,-.

 

Die Kosten für die Unterbringung in einem Appartement mit Kochnische liegen zwischen € 25 bis 60,-


Kostenerstattung

Unterschiedliche Formen der Rückerstattung

Je nach Krankenkasse und Gestaltung Ihrer Versicherung ergibt sich folgende Situation:

 

• Privatpatienten bzw. Patienten mit einer privaten Zusatzversicherung erhalten volle Erstattung (je nach Versicherung kann es lediglich – wie derzeit häufig bei Privatversicherungen – über einzelne Gebührenordnungspunkte gelegentlich zu Problemen kommen).

 

• Manche Krankenkassen (z.B. Betriebskrankenkassen) erstatten einen Teil der Behandlungskosten, dies ist jedoch nur eine Minderheit von Krankenkassen. Meist erstatten die gesetzlichen Krankenkassen nichts.

 

• Wenn Sie „Kostenerstattung“ bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse gewählt haben, dann sind Sie „Privatpatient“. Diese Variante wird wenig genützt, kann aber durchaus Vorteile haben:

 

Sie strecken die Kosten vor, reichen die Rechnung ein und bekommen die Rechnung dann von Ihrer Krankenkasse erstattet. Auf Grund von unterschiedlichen Gebührensätzen zwischen privater und gesetzlicher Gebührenordnung wird möglicherweise nicht die gesamte Rechnung erstattet. Möglicherweise können Sie jedoch mit Ihrem Arzt besprechen, dass er sich an den moderateren "Kassensatz" hält.

 

Seit dem 1.1.2004 kann jeder gesetzlich Versichterte diese Form wählen. Zuvor war es auf die freiwillig Versicherten beschränkt.

 

Man wählt die Kostenerstattung für jeweils ein Jahr entweder für den gesamten ambulanten oder auch noch den stationären Bereich. Danach kann man sich neu entscheiden.

 

Für alle Patienten, die bereits vor dem 1.1.04 die Kostenerstattung gewählt hatten gibt es eine weitere Besonderheit. Sie können die Ersattung auf einzelne Arztgruppen beschränken. Also z.B. mit dem Versichertenkärtchen zum Hausarzt und Kostenerstattung beim Spezialisten.

 

Genaueres bei Ihrer Versicherung oder hier.