Header


Suche

 

Phlebödem

Phlebödeme sind venös bedingte Ödeme. Durch eine Schädigung der Venenklappen und Venen steigt der Druck in den Kapillaren an. Dadurch kommt es zu einer vermehrten Flüssigkeitsbildung auch in den Kapillaren und dem Bindegewebe.

Anders als beim Lymphödem ist dieses Ödem jedoch arm an Eiweiß.

 

Auch in der äußeren Erscheinung unterscheiden sich diese Ödem, die meist tief eindrückbar sind, also im Gegensatz zum Lipödem, Dellen bilden. Schließlich kommt es häufig zu einer bläulichen Verfärbung der Haut.


Phleblymphödem

Es gibt jedoch Übergänge zwischen Lymph- und Phlebödem, falls durch Entzündungen zusätzlich die Lymphbahnen geschädigt werden.