Header


Suche

 


Heißhunger und Unterzucker (med.: Hypoglykämie)

Heißhunger richtet sich vor allem auf etwas Süßes, Hochkalorisches!

Manche Menschen haben sehr typische Beschwerden:

Meist ein oder zwei Stunden nach dem Essen kommt das Verlangen nach etwas Süßem, und zwar plötzlich und mit Macht.

Dies hat nichts mit Lust auf etwas Süßes zu tun, sondern zeigt sich vor allem als "Schwächeanfall".


Hauptbeschwerden:

Vor allem Frauen sind betroffen!

• Heißhunger

• Müdigkeit

• Schwindel

• Kopfschmerzen

• Seh- und Sprechstörungen

• Konzentrationsstörungen

• Verwirrtheit bis hin zum Bewusstseinsverlust

• Schwitzen

• Herzklopfen

• Zittern

• Schwindel

• Angst

• Hyperventilation (zu schnelles Atmen - meist verbunden mit großer Angst, Kloßgefühl im Hals, Kribbeln in Händen und Füßen )


Abgrenzung

Die Symptome haben nichts mit Hunger oder mit Lust auf etwas Süßes zu tun.

 

• Hunger meldet sich langsam, er kann aufgeschoben werden und geht nicht mit Schwäche oder Konzentrationsstörungen einher. Normaler Hunger kann– wenn auch nicht gerne – Stunden warten.

 

• Lust nach Süßem oder Deftigem äußert sich durch ein starkes Verlangen, jedoch nicht mit Schwäche, Zittern oder Schweißausbrüchen.