Header


Suche

 

Kehlkopfkrampf (vocal cord dysfunction - VCD)

Kehlkopfkrampf und Atemnot - ein Notfall?

Es beginnt urplötzlich: Ein Hustenstoß, ein Verschlucken oder auch beim Inhalieren von ätherischen Ölen. Der Hals ist wie zugeschnürt, keine Luft gelangt in die Lungen, als ob jemand mit eisernem Griff die Kehle zudrückt.  Todesangst setzt ein. Man ringt verzweifelt um Luft, es krächzt im Hals, je mehr man sich bemüht, desto weniger gelingt es, Atem zu schöpfen. Die Angst wird immer schlimmer, das Gefühl zu ersticken steigert sich. Das Herz rast, man weiß nicht ein noch aus und ringt nur noch um Luft.

Dann - nach einer Ewigkeit – lässt der Druck im Hals wieder nach.  Die Luft strömt erst langsam, dann stetiger wieder in die Lungen. Das Beklemmungsgefühl lässt ein wenig nach. Nach wenigen Minuten ist der Anfall vorbei. Der Hals fühlt sich noch rau an, das Herz klopft noch, man ist völlig erschöpft und innerlich zittrig. Vor allem aber fühlt man sich extrem verunsichert. Was war das? Kann das wiederkommen? Kann ich daran sterben?


Film


Überblick