Header


Suche

 

Wechseljahre

Natürlich liegt die Vermutung nahe, dass weibliche Hormone eine Rolle spielen, wenn eine Krankheit in der überwiegenden Mehrheit Frauen betrifft. Doch die Forschung und die klinischen Erfahrungen sprechen eine andere Sprache.  Weder bei Östrogen, Gestagenen oder Oxytocin wurde ein Unterschied zwischen Patientinnen mit und ohne FMS gefunden. Auch nach meiner persönlichen Erfahrung hat die Einnahme oder das Absetzen von Hormonpräparaten selten einen wesentlichen Effekt.

Doch keine Regel ohne Ausnahme: weibliche Hormone können Einzelsymptome, z.B. Hitzewellen, recht gut lindern, sofern diese durch die Wechseljahre bedingt sein sollten. Hormone sind - nach Absprache mit dem Frauenarzt – einen Versuch wert.