Header


Suche

 

Schilddrüse

Tatsächlich ist es auch meine klinische Erfahrung, dass häufig ein Zusammenhang mit Störungen der Schilddüse und Schmerzen zu sehen ist. Sowohl Unter- und Überfunktionen als auch eine Auto-Immunerkrankung der Schilddrüse (Hashimoto-Thyreoiditis) scheinen Risikofaktoren für ein FMS zu sein. Allerdings ist dies wissenschaftlich bisher nicht bewiesen. Es fehlen noch entsprechende Studien mit  ausreichend vielen Teilnehmern. Die Einnahme von Schilddrüsenhormonen beeinflusst die Schmerzen in der Regel nicht. Selbstverständlich sollte man auf eine korrekte Einstellung einer Unter- oder Überfunktion achten.