Header


Suche

 

Die Akupunktur gehört eigentlich nicht zu den physikalischen Verfahren, doch sei sie an dieser Stelle erwähnt, da zumindest eine Teil ihrer Wirkung mit TENS zu vergleichen ist. In beiden Fällen kommt es zu einer Beeinflussung der "Endorphine" im Körper. Das sind körpereigene Substanzen, die ähnlich wie Morphium sehr stark unsere Schmerzempfindung herabsetzen.

 Nach meiner eigenen Erfahrung und nach verschiedenen Studien läßt sich mit Akupunktur in etwa 60-70% Fällen ein guter z.T. auch sehr guter Effekt erzielen. Erwarten Sie allerdings nicht, daß Sie bereits nach einer einzigen Behandlung völlig schmerzfrei sind. Erst nach einer Reihe von Behandlungen (6-10) können Sie abschätzen, ob dieses Verfahren für Sie geeignet ist.

 Akupunktur ist gegen örtlich begrenzte Schmerzen (z.B. HWS, LWS) ein gutes verfahren. Setzt man es jedoch als alleinige Therapie gegen die Schmerzen überall ein, wird man in der Regel enttäuscht.

 

Zurück