Header


Suche

 

Durchblutung

Jede Form der Bewegung ist eine auch eine Maßnahme gegen Frösteln und Frieren

Fibromyalgie-Erkrankte sind verfröstelte Zeitgenossen. Sie frieren bereits, wenn es anderen Menschen noch angenehm warm ist und leiden an kalten Händen und Füßen. Hintergrund ist eine Störung der Kreislaufregulation und möglicherweise auch eine Störungen der Mikrozirkulation. Doch was können sie dagegen tun?

 Viele der bisherigen Ratschläge und Empfehlungen bringen den Kreislauf schon sehr effektiv in Schwung. Vor allem Sport und gesunde Ernährung fördern den Blutstrom in den Haargefäßen. Zusätzlich sollten Sie noch sehr reichlich trinken. Tip: Zwei bis drei Liter pro Tag sind ein guter Anhaltspunkt. Dadurch wird das Blut verdünnt und fließt leichter durch die Kapillaren.

Falls Sie noch Rauchen, sollten Sie bedenken, daß dadurch die Durchblutung massiv eingeschränkt wird.

Schließlich können verschiedene naturheilkundliche Verfahren zu einem besseren Blutstrom beitragen. Als Beispiel hierfür möchte ich verschiedene Sauerstoffverfahren erwähnen. Manche Patienten empfinden nach einer solchen Behandlung einen richtigen "Energieschub".