Header


Suche

 

Unscharfes Sehen

Morgens unscharf - mittags scharf

Fibromyalgie-Patienten klagen häufig über eine verwirrende Sehstörung. Sie sehen wechselnd gut oder schlecht. Manchmal ist die Sicht verschwommen und unscharf, dann sehen Sie wieder ohne jede Beeinträchtigung.

 

Häufig berichten sie, dass sie gleich nach dem Aufstehen am Morgen die Zeitung nur schlecht lesen können. Im Verlauf des Tages wird dies jedoch schnell besser.

 

Ein Besuch beim Augenarzt bringt wenig Klarheit. Meist kann er nichts finden. „Alles ohne Befund“ so lautet die Diagnose, oder die Beschwerden hätten z.B. nichts mit der bekannten Kurzsichtigkeit zu tun.


Erklärung

Bei Ödemen könnte der Augapfel anschwellen

Der Hintergrund der Beschwerden ist unklar. Wahrscheinlich erscheint mir folgender Zusammenhang: Der Augapfel ist entsprechend dem häufig vorhandenen Lymphödem manchmal stärker oder schwächer angeschwollen.

Dementsprechend gehen z.B. nach längerem Liegen die Schwellungen und das unscharfe Sehen parallel.

 

Eine zweite Erklärung wäre eine Koordinationsstörung der Augenmuskulatur.