Header


Suche

 

Häufigkeit

Fibromyalgie ist häufig: 1-3% der Bevölkerung sind betroffen.

Fibromyalgie ist keineswegs eine seltene Erkrankung, sie ist vielmehr ausgesprochen häufig: Je nach Land und Untersuchung sind 1 - 3% der Bevölkerung betroffen sind. Etwa 2-6% aller Patienten, die zum Allgemeinarzt gehen, sind daran erkrankt, und in der Sprechstunde von Orthopäden und Rheumatologen ist ihr Anteil noch höher: 6-20%!

 
In Deutschland sind also ein bis zwei Millionen (vielleicht noch mehr) Menschen von der Erkrankung betroffen. Vielleicht werden Sie sich wundern, warum eine derart häufige Krankheit so lange nicht erkannt wurde. Obwohl die Krankheit häufig ist, wird sie nur schwer diagnostiziert, da sie selbst unter Fachleuten wenig bekannt ist und durch die verwirrende Vielfalt von Beschwerden immer wieder an andere Krankheiten denken läßt. Der untersuchende Arzt sieht sozusagen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

 
Ein Kollege (Tom Laser) drückt es gerne in einem Vergleich aus: Überlegen Sie einmal wie viele Beamte Sie kennen...

Fibromyalgie Patienten gibt – je nach Schätzung – entweder genauso viele oder bis zu dreimal so oft (bei ca. 1 Million Beamten).