Header


Suche

 

Daumen oder Dolorimeter

Die tender points kann man mit einem Meßinstrument ausmessen. Eine sog. Dolorimeter. Meist wird ein Federdolorimeter eingesetzt. Über die Bedeutung wird gestritten. Viele praktisch tätigen Kollegen verzichten darauf oder nützen es nur zu Forschungszwecken, da ein Daumen letztiich wesentlich empfindlicher die genauen Druckstellen ertasten kann.

Mit dem Instrument wird übrigens ein Druck von 2 kp/qcm ausgeübt. Da ein Daumen etwa doppelt so groß ist, muss man hier eine Kraft von 4 kp aufwenden um den gleichen Schmerz auszulösen.


Warum gerade 4 kp?

Daumen ohne Druck und mit 4 kp (Kilopond) Druck auf die Oberfläche

Den Druck von 4 kp wurde u.a. deswegen gewählt, weil das die Kraft ist, bei dem sich der Nagelrand weiß verfärbt. Mit einer Kückenwaage und ein wenig Erfahrung kann man bei sich selbst relativ leicht feststellen, wie weit die Verfärbung am Daumen gehen muss, um den korrekten Druck auszuüben.

zurück.